Datenschutzerklärung der Bremedia Produktion GmbH

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten anlässlich Ihres Besuchs auf unserem Internetangebot ist uns ein wichtiges Anliegen. Die Nutzung ist grundsätzlich ohne die Angabe von personenbezogenen Daten möglich. Sofern Sie als betroffene Person jedoch bestimmte Dienste (zum Beispiel das Kontaktformular) in Anspruch nehmen möchten, könnte eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich werden. Besteht für jene Verarbeitung keine gesetzliche Grundlage, holen wir an den betreffenden Stellen eine Einwilligung ein.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt stets im Einklang mit der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und mit den geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen. Wir haben als Verantwortlicher für die Verarbeitung zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen umgesetzt, um einen möglichst lückenlosen Schutz der über dieses Internetangebot verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Dennoch können Datenübertragungen im Internet Sicherheitslücken aufweisen, sodass ein voll umfänglicher Schutz nicht gewährleistet werden kann. Aus diesem Grund steht es jeder betroffenen Person frei, personenbezogene Daten auch auf anderen Wegen an uns zu übermitteln.

1. Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Verantwortlicher dieses Internetangebots im Sinne der DSGVO, sonstigen geltenden Datenschutzgesetzen und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist die:

Radio Bremen Media GmbH
Diepenau 2
28195 Bremen
www.radiobremen-media.de

2. Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Datenschutzbeauftragter der Bremedia Produktion ist:

Radio Bremen Media GmbH
Martin Gerling
Diepenau 2
28195 Bremen

Jede betroffene Person kann sich jederzeit bei allen Fragen zum Datenschutz direkt an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

3. Allgemeines zur Datenverarbeitung

a. Umfang der Verarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten grundsätzlich nur, um den funktionsfähigen Betrieb unseres Internetangebots und unserer angebotenen Dienste sicherzustellen. Dazu holen wir im Voraus Ihre Einwilligung ein, es sei denn, dies ist technisch nicht möglich oder es gelten gesetzliche Vorschriften, die die Verarbeitung gestatten.

b. Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Sofern Sie uns die Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erteilen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO als Rechtsgrundlage.

Wenn Sie Vertragspartei eines Vertrages mit uns sind, oder Ihre personenbezogenen Daten zum Zwecke von vorvertraglichen Maßnahmen verarbeitet werden, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage.

Unterliegen wir einer rechtlichen Verpflichtung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Machen lebenswichtige Interessen Ihrerseits oder einer anderen natürlichen Person die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Wahrung eines berechtigten Interesses unsererseits oder eines Dritten erforderlich und überwiegen dabei Ihre Grundrechte und Grundfreiheiten jenes Interesse nicht, dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

c. Dauer der Speicherung und Löschung/Sperrung von personenbezogenen Daten

Ihre personenbezogenen Daten speichern wir nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist. Abweichungen ergeben sich durch Speicherfristen, die vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber vorgeschrieben sind. Entfällt der Speicherungszweck oder laufen die gesetzlich vorgeschriebenen Speicherfristen ab, werden die personenbezogenen Daten entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

4. Protokollierung der Zugriffe auf das Internetangebot

Bei jeglichem Zugriff auf unser Internetangebot (Seitenaufruf, Download) werden folgende Informationen protokolliert:

  • Name der abgerufenen Seite/Datei
  • Datum und Uhrzeit des Abrufes
  • Übertragene Datenmenge
  • Meldung, ob der Abruf erfolgreich war
  • Typ und Version Ihres Webbrowsers
  • Version Ihres Betriebssystems
  • IP-Adresse
  • Referrer-URL (die zuvor besuchte Internetseite, z.B. bei Weiterleitungen)
  • Internet-Service-Provider (ISP) des zugreifenden Systems
Die Protokollierung der Zugriffe erfolgt zum Zwecke der Datensicherheit und um die Stabilität und die Betriebssicherheit unseres Systems zu gewährleisten und gegen mögliche Angriffe von außen zu schützen.

Außerdem werden die Daten zur Optimierung des Internetangebotes in anonymer Form gespeichert und statistisch ausgewertet. Anhand jener Daten kann nicht nachvollzogen werden, auf welche Seiten Sie zugegriffen oder welche Daten Sie abgerufen haben. Eine Zusammenführung mit anderen Datenquellen findet ebenso nicht statt.

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Es besteht für Sie keine Widerspruchsmöglichkeit gegen die Datenerfassung in den Logfiles, weil diese für den Betrieb des Internetangebots zwingend erforderlich ist.

5. Cookies

Ein sogenannter Cookie ist eine Datei, die von einem Webserver an Ihren Browser übermittelt und von diesem bei jedem Zugriff auf eine Webseite eingelesen wird. Durch einen Cookie kann unser Internetangebot Sie als Nutzer über Ihren Internetbrowser wiedererkennen. Wir setzen auf unserem Internetangebot solche Cookies aus technischen Gründen ein, um Ihnen einen komfortablen Zugriff auf das Angebot zu ermöglichen. Dieser wäre ohne das Setzen eines Cookies nicht möglich, weil Ihre spezifischen Einstellungen nicht erhalten bleiben würden.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Eine Nutzung unseres Internetangebots ist auch ohne Cookies möglich. Die meisten Internetbrowser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können das Speichern von Cookies jedoch deaktivieren oder Ihren Browser so einstellen, dass er Sie benachrichtigt, sobald Cookies erstellt werden sollen. Dann können Sie selbst entscheiden, ob ein Cookie akzeptiert werden soll oder nicht. Ebenso können Sie bereits vorhandene Cookies über Ihren Internetbrowser löschen. Entfernen Sie Cookies unseres Internetangebots, so sind unter Umständen bestimmte Funktionen für Sie nicht nutzbar.

6. Kontaktmöglichkeit über des Internetangebot

Wenn Sie uns eine E-Mail senden oder über das Kontaktformular mit uns in Kontakt treten, werden die von Ihnen an uns übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert. Diese werden nur zum Zwecke der Korrespondenz mit Ihnen verwendet und anschließend wieder gelöscht. Auf andere Verwendungszwecke würden wir ausdrücklich hinweisen und hierfür im Voraus Ihre Einwilligung erbitten. Es erfolgt keine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist bei Vorliegen Ihrer Einwilligung Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Sie können der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sowie deren Speicherung jederzeit widersprechen. Wenden Sie sich in diesem Fall über das Kontaktformular an uns. Ihre personenbezogenen Daten werden daraufhin gelöscht, wodurch die Konversation nicht fortgeführt werden kann.

Wir weisen zudem darauf hin, dass die Vertraulichkeit von elektronischen Kommunikationsformen im Internet grundsätzlich nicht gewährleistet ist. Für vertrauliche Informationen empfehlen wir Ihnen deswegen die Nutzung des Postwegs.

7. Rechte der betroffenen Personen

Als betroffene Person im Sinne der DSGVO stehen Ihnen die folgenden Rechte zu:

Bestätigung, dass personenbezogene Daten über Sie bei uns gespeichert sind und Auskunft über alle personenbezogenen Daten, die bei uns über Sie gespeichert sind sowie den Verarbeitungszweck und die Dauer der Speicherung (Art. 15 DSGVO) Berichtigung unrichtiger und Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten (Art. 16 DSGVO) Löschung von personenbezogenen Daten / „Recht auf Vergessenwerden“ (sofern keine anderen Verpflichtungen zur Speicherung vorliegen) (Art. 17 DSGVO) Einschränkung der Datenverarbeitung (Art. 18 DSGVO) Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (Art. 21 DSGVO) Erhalt Ihrer personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format sowie Übermittlung Ihrerseits an einen anderen Verantwortlichen (Art. 20 DSGVO) Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung (Art. 7 Abs. 3 DSGVO) Möchten Sie eines dieser Rechte in Anspruch nehmen, können Sie sich jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten wenden (Kontaktdaten siehe Ziffer 2 dieser Erklärung).

Sollten Sie der Ansicht sein, dass Sie bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch uns in Ihren schutzwürdigen Interessen verletzt worden sind, können Sie sich jederzeit mit Ihrer Beschwerde an die zuständige Aufsichtsbehörde wenden (Art. 77 DSGVO). Zuständig ist die/der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit der freien Hansestadt Bremen, Konkakt: https://www.datenschutz.bremen.de/impressum-1478.

8. Datenschutz bei Bewerbungen und im Bewerbungsverfahren

Wir erheben und verarbeiten die personenbezogenen Daten von Bewerbern ausschließlich zum Zwecke der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens. Die Verarbeitung kann auch auf elektronischem Wege erfolgen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn ein Bewerber entsprechende Bewerbungsunterlagen auf dem elektronischen Wege (zum Beispiel per E-Mail) oder über ein Kontaktformular an uns übermittelt. Schließen wir einen Anstellungsvertrag mit einem Bewerber, werden die übermittelten personenbezogenen Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert. Wird kein Anstellungsvertrag mit dem Bewerber geschlossen, so werden die Bewerbungsunterlagen sechs Monate nach Bekanntgabe der Absage gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen unsererseits entgegenstehen. Ein solches berechtigtes Interesse ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

9. Verzicht auf automatisierte Entscheidungsfindung

Wir verzichten auf eine automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling.